les vins d'auteurs
Les Vins

domaine labruyère – beaujolais

Bestaunen Sie das Angebot von Edouard Labruyère

Gegen den Strom zu schwimmen, ist in der Weinwelt besonders spannend und wer nach Punkten und Sternen strebt, wird besonders viel Ausdauer benötigen. Denn Auszeichnungen werden fast immer nach dem Grad der Konformität mit einem Ideal vergeben. Im Beaujolais – und damit auch in Moulin-à-Vent, einer der zehn Gemeinden, die unter eigenem Namen in den Handel kommen, wird fast ausschliesslich nach der aufwändigen Methode der «macération carbonique» (Kohlensäuremaischung) vinifiziert. Das ist eine sehr technische Angelegenheit, die eher dazu dient, junge trinkreife, blumige Weine zu erzeugen.

 
Edouard Labruyère, in siebter Generation Besitzer eines der schönsten Weingüter nicht nur von Moulinà-Vent, samt seinen Reben an den bevorzugten Lagen in unmittelbarer Nähe zur namensgebenden Windmühle, weicht von dieser Methode ab und erzeugt den Rotwein auf klassische Weise, «à la bourguig nonne»: Man beert die Trauben ab, mazeriert lange und baut die jungen Weine während 15 Monaten im Barrique aus. Gamay in dieser Form hat nichts gemein mit den industriell hergestellten Beaujolais-Arten wie sie für den heutigen Ruf der Appellation stehen. Labruyère liegt mehr daran, kraftvolle, strukturierte und langlebige Weine zu keltern. 

Flyer Labruyere (PDF)

Scroll to top - les vins d'auteurs Navigation